NewsTermine & EventsBlogNachhaltigkeit

Gehring GmbH bekommt Innovationspreis „Rheinland genial“

1. Juli 2021
Hartmut und Volker Gehring (Gehring GmbH) freuen sich über den Innovationsaward der Metropolregion Rheinland e.V.

Mit der Entwicklung von geprägten Strukturklingen hat die Gehring GmbH einen neuen Trend in der Herstellung von Messerklingen auf den Markt gebracht. Alle Präge-Designs können in verschiedenen Klingenformen und Klingenstählen produziert werden, die das Messer individuell machen. Durch seine vielfältigen Eigenschaften schont dieses Produkt Ressourcen und ist damit nachhaltiger denn je.

Volker und Hartmut Gehring (Gehring GmbH) erhalten den Award "Rheinland Genial"

Von links: Kirsten Jahn (Sprecherin der Geschäftsführung Metropolregion Rheinland), Volker und Hartmut Gehring (Gehring GmbH) sowie Solingens Oberbürgermeister Tim Kurzbach | (C) Bastian GlummSeit 2020 verleiht der Verein Metropolregion Rheinland e.V. den Award an Unternehmen, Organisation und Einrichtungen, die sich durch besondere Produkte, Dienstleistungen, Technologien, Services und andere Erfindungen auszeichnen. Der Award wurde am 21.6.2021 unter Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsvorschriften individuell an die Preisträgerinnen und Preisträger in der Alten Maschinenhalle in Solingen überreicht.

Damaststahlmesser

Messer aus Damaststahl der Firma Gehring GmbH | (C) Gehring GmbH

Die Klingenstadt Solingen ist durch die anhaltend hohe Qualität der hier hergestellten Schneidwaren als Weltmarke bekannt geworden. Schärfe, Langlebigkeit und beste Materialien stehen für hochwertige Messer aus Solingen. Die traditionellen Schliffbilder der Oberflächen von Klingen haben sich bis jetzt lediglich in Rauigkeitsstufen unterschieden und wurden als Blauschliff bekannt. Um die guten, traditionellen Stähle noch interessanter zu gestalten, hat Geschäftsführer Volker Gehring neue Klingendesigns für die junge Trend-Küche mit einem zeitgemäßen Design entworfen. Die geprägten Strukturklingen, die in den Designs Gras, Food und Smily angeboten werden, bieten hervorragende Eigenschaften. Das Prägen der außergewöhnlichen Strukturen verleiht der Klinge eine hohe Festigkeit und führt zu einer Oberflächenreduzierung, die eine geringere Haftung des Schneidgutes zur Folge hat. Durch die besseren Gleiteigenschaften und den Antihaft-Effekt der Klinge wird eine Beschichtung mit Lacken oder galvanischen Prozessen nicht mehr benötigt.

Auch der Prägeprozess in das Muttermaterial hat den Vorteil, dass geringere Materialstärken zum Einsatz kommen können ohne Einbußen von Festigkeiten zu erhalten. Bei der Weiterverarbeitung werden so kleinere Flächen geschliffen, was den Einsatz von weniger Schleifmittel zur Folge hat und dadurch zu weniger Abfall in der Produktion führt. Das Produkt schont somit Ressourcen und ist damit nachhaltiger, was immer mehr in den Fokus der Verbraucher rückt. Die Designs können in verschiedenen Klingenformen und Klingenstählen produziert und mit unterschiedlichen Griff-Variationen wie verschiedene Hölzer, Edelstahl oder Kunststoff kombiniert werden. Ausgezeichnet mit dem “ICONIC AWARDS 2021 – Innovative Interior Selection”.

Text: (C) Solingen.Business