NewsTermine & EventsBlogNachhaltigkeit

Solinger Startup startet Crowdfunding Kampagne

18. Mai 2021

Wir kennen das alle, Fußball zocken an der Konsole oder dem PC. In Corona Zeiten erlebt diese Form der Freizeitgestaltung zusätzlichen Aufschwung, 34 Millionen Gamer zählt die Beratungsgesellschaft PwC alleine in Deutschland, 5,4 Millionen davon spielen digitalen Fußball an der Konsole oder auf dem PC. Meist im 1 gegen 1 Modus, man steuert also alleine eine ganze Mannschaft auf dem virtuellen Rasen. Bisher in einer Nische versteckt sich der sogenannte ProClubs Modus. Hier spielen tatsächlich 11 Spieler pro Mannschaft, jeder mit seinem digitalen Avatar auf festen Positionen, als Torwart, Verteidiger, Mittelfeldspieler oder Stürmer. Also genau wie im echten Fußball, nur eben auf dem virtuellen Rasen. Vielleicht geht es Ihnen jetzt wie vielen anderen auch, und sie hören zum ersten Mal davon.

Es fehlt an einheitlichen Strukturen und Professionalität

Dass sich das ändert, daran arbeitet das Solinger Startup Doppelpass Digital mit seiner Marke esport-manager.com: „Wir wollen genau das, was wir im klassischen Fußball an Strukturen, Regeln und Verbandswesen alle kennen, auch auf den digitalen Fußball übertragen. Der Wunsch in der schon vorhandenen Community ist groß, dass es einheitliche Strukturen und klare Regeln gibt und sich alles deutlich professionalisiert“, erläutert Patrick Baur, einer der Gründer von Doppelpass Digital. Um die 50.000 Gamer spielen heute schon in diesem Modus in Deutschland, Tendenz steigend. Der Vorteil: Weil im Prinzip alles digital an der Konsole oder auf online Plattformen abläuft, kann man hier auch schnell die nötigen Strukturen und Regeln schaffen, und zwar alles digital. Eine solche online Plattform will Doppelpass Digital entwickeln und hat dafür jetzt eine Crowdfunding Kampagne unter https://www.startnext.com/fussballechtdigital gestartet. Das Unternehmen will so 15.000 Euro von der Community und anderen Unterstützern, wie z.B. auch an eSport interessierten Unternehmen, einsammeln, um erste Funktionen wie einen digitalen Spielerpass oder einen digitalen Transfermarkt technisch umzusetzen.

Das Solinger Startup Doppelpass Digital geht mit seiner Online-Plattform „esport-manager.com“ online | (C) Doppelpass Digital GmbH

Große Chancen für klassische Fußball- und Breitensportvereine

„Gerade auch für Amateur- und Breitensportvereine sehen wir hier eine hervorragende Möglichkeit, sich sinnvoll im digitalen Sport zu engagieren und so eine junge Zielgruppe an den Verein zu binden und neue Mitglieder zu gewinnen. Das ist dann quasi eine digitale Verlängerung des analogen Sportbetriebes im Verein für eine Zielgruppe, die ansonsten den Verein vielleicht irgendwann verlassen würde bzw. gar nicht erst in einen Verein eintritt“, so Gerrit Kremer, der andere Gründer von Doppelpass Digital abschließend.

Quelle, Copyright (Text und Bild) sowie Pressekontakt:
Doppelpass Digital UG, Patrick Baur, Grünewalder Str. 29-31, 42657 Solingen, Tel: 0172/2507848, patrick@doppelpass.digital

 

Infos zur Crowdfunding-Kampagne:
Crowdfunding Kampagne: https://www.startnext.com/fussballechtdigital

„Erklärvideo zum Crowdfunding“: https://youtu.be/Qyr4LOujhGY


Über esport-manager.com:
Hinter esport-manager.com steht das Solinger Startup Doppelpass Digital. Das Team um Gerrit Kremer (ehemaliger Geschäftsführer ETB Schwarz-Weiß Essen) stellt bei seinen digitalen Lösungen den Fan stets in den Mittelpunkt des Geschehens. Gemeinsam mit seinen Co-Foundern hat er im ersten Lockdown 2020 mit „geisterspieltickets.de“ Vereinen geholfen fast 300.000 Euro Spendenvolumen einzunehmen.  Zudem ist er einer der Köpfe hinter der Mitbestimmungsplattform „dein-club“, wo Fans Teil des Vereinsmanagements werden.  Die DNA des Modells, bei dem Fans entscheidend die Zukunft eines Teams mitgestalten können, steckt auch in esport-manager.com.